ARGE PFLASTERDECKE
Dieses Forum steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung.
Die Nutzung des Forums ist kostenlos und unverbindlich.
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
Diese Angaben finden Sie auch in unserer E-Mail, die Sie nach Ihrer Anmeldung erhalten (haben).

Was passiert eigentlich, wenn Wasser (in einer gebundenen Pflasterfläche) gefriert?

Nach unten

Was passiert eigentlich, wenn Wasser (in einer gebundenen Pflasterfläche) gefriert?

Beitrag  RSB am Mi Mai 12, 2010 2:01 pm

Siehe auch:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenn Tragschichten und Bettungsmaterial drainfähig sind: nichts. Da eindringendes Wasser ja nicht im Querschnitt stehen bleibt und die Materialien nur eine geringe kapillare Saugfähigkeit aufweisen entsteht keine geschlossene Eisschicht.

Werden wasserundurchlässige Tragschichten oder Bettungsmörtel durchnässt kann eine horizontale Eisschicht (Eislinse) entstehen. Durch die kapillare Saugwirkung und die unterschiedliche thermische Dehnung von Eis und Zementstein wird immer mehr Feuchtigkeit angesaugt.

RSB
Admin

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.01.10
Ort : 23730 Sierksdorf

http://www.rost-systembaustoffe.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten