ARGE PFLASTERDECKE
Dieses Forum steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung.
Die Nutzung des Forums ist kostenlos und unverbindlich.
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
Diese Angaben finden Sie auch in unserer E-Mail, die Sie nach Ihrer Anmeldung erhalten (haben).

Welche Langzeiterfahrungen liegen mit der gebundenen Bauweise vor?

Nach unten

Welche Langzeiterfahrungen liegen mit der gebundenen Bauweise vor?

Beitrag  RSB am Mi Feb 24, 2010 7:10 pm

Die gebundene Bauweise, also ein Straßenaufbau mit gebundener Tragschicht, gebundener Bettung und Fuge wurde bereits von den Römern dauerhaft haltbar ausgeführt.
Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte in Deutschland waren oft negativ, da sowohl die technischen Regelwerke als auch die Planung und Ausführung die Besonderheiten der gebundenen Bauweise häufig nicht ausreichend berücksichtigt haben. Es sei hierzu z.B. auf die alte DIN 18318 verwiesen, welche eine Fugentiefe von 30 mm von mit Mörtel gefüllten Fugen vorgab oder völlig unzureichende Angaben zu den Materialeigenschaften von Bettungs- und Fugenmörteln enthielt.
Andererseits liegen positive Langzeiterfahrungen mit hoch belasteten Pflasterflächen in gebundener Bauweise vor – und das, obwohl Flächen vor 10 oder 20 Jahren noch weit vom heutigen Stand der Technik entfernt geplant und ausgeführt wurden.

RSB
Admin

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.01.10
Ort : 23730 Sierksdorf

http://www.rost-systembaustoffe.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten